Veranstaltungen 2024-02-21T12:52:26+00:00

Diese Seite wird laufend aktualisiert

Veranstaltungen 2024

 

_______________________________________________

19.01.2024 – Klassik im Büchel Museum

Neujahrskonzert

Prof. Herbert Görtz – Klavier

Prof. Skerdjano Keraj – Geige

Stücke von Francesco Geminiani; Georg Kreisler, Franz Schubert, Pablo de Sarasate und anderen

Einlass: 18.30 Uhr  Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt 20 EUR (Mitglieder des Fördervereins 17,00 EUR)

   __________________________________

Mittwoch, 24.01.2024

Theater begegnet Museum

Die Generalintendatin des Theaters Aachen Elenena Tzavara führt in die laufenden und zukünftigen Produktionen der aktuellen Spielzeit ein. Als Gäste bringt sie Dramaturgen und Dramaturginnen, einen Pianisten sowie Sängerinnen und Sänger mit.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um eine Spende für das Museum wird gebeten.

Bitte melden Sie sich wegen der begrenzten Anzahl von Plätzen telefonisch unter 0171 4224434 an.

Einlass: 18.30 Uhr  Beginn: 19.30

_____________________________________

30.01.2024

„Michalke meets …..“


Stefan Michalke – Piano

Steffen Thormählen – Schlagzeug

George Tjong Ayong – Saxophon

David Andres – Bass

Eintritt 15 € –  Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

____________________________

02.02.2023 – Klassik im Büchel Museum

In Kooperation mit der Hochschule für Musik Köln/Aachen

Acht Meisterschüler und -schülerinnen aus der Klasse von Prof. Skerdiano Keraj

Werke von Mozart, Schubert, Brahms, Prokofiev, Kreisler u.a.

Beginn 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr

Eintritt 15,00

___________________________

16.02.2024 – Klassik im Büchel Museum

In Kooperation mit der Musikhochschule Köln/Aachen präsentieren wir Ihnen

Gitarren – Meisterschülerinnen aus der Klasse von Prof. Hans-Werner Hupperts

Emilie Feld

Mariia Smirnova

Adriana Rosa Rolao


„Musica Callada“

Diesen Titel hat der große, stille spanische Komponist Federico Mompou für einen wunderbaten Zyklus gewählt und „Musik des Stille / des Schweigens“ ist ein unserer seltsamen Zeit angemessener Titel, denn er steht für die Auseinandersetzung mit dem kulturellen Vermächtnis von Minderheiten, die in totalitären Diktaturen bis zur Auslöschung diskriminiert wurden.
Die drei Künstlerinnen des Abends, Emilie Feld, Mariia Smirnova und Adriana Rosa Rolao sind die diesjährigen Stipendiatinnen der Gleichstellungskommission der MfMT Köln.
Es wird ein ganz besonderer Konzertabend mit Musik von Bach, Villa-Lobus, Torroba u.a.

Beginn 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr

Eintritt 15,00

____________________________________

27.02.2024

„Michalke meets …..“


Stefan Michalke – Piano

Steffen Thormählen – Schlagzeug

Matthias Kurth – Gitarre

Foto: Nadine-Heller-Menzel

André Nendza – Bass

Eintritt 15 € –  Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

______________________________

01.03.2024 – Klassik im Büchel Museum

In Kooperation mit der Hochschule für Musik Köln/Aachen

Meisterschüler der Trompetenklasse von Prof. Simon Bales präsentieren als Quartett klassische Musik.

Mit glänzenden Trompetenklängen hören wir nach der Klassik (Barock bis Moderne) auch Jazz around the world.

Beginn 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr

Eintritt 15,00

                                                          _______________________________

Donnerstag, 07.03.2024 – Jazz im Büchel Museum

präsentiert

Rainer Böhm Trio

Nach seinem begeisternden Solokonzert im Februar 2022 kommt Rainer Böhm mit seinem Trio zurück ins Büchel-Museum. Rainer Böhm wirkte als Bandleader bzw. Sideman bei mehr als 60 CD – Einspielungen mit und hat sich als Pianist international einen ausgezeichneten Namen gemacht.
Als Sideman spielte er schon mit unzähligen Jazz-Größen, unter anderem mit Dave Liebmann, John Patitucci, Mark Turner, Albert Mangelsdorff, Karolina Strassmayer, Norbert Scholly, Kurt Rosenwinkel, Filippo Bianchini, Till Brönner und Randy Brecker.
Neben seiner Konzerttätigkeit lehrt Rainer Böhm als Professor für Jazzpiano und Ensemblebegleitung an den Hochschulen für Musik in Nürnberg und Mannheim.
Stilistisch ist die Musik des Trios im Modern Jazz zu Hause. Jonas Burgwinkel am Schlagzeug und Arne Huber am Bass verhelfen Rainer Böhms Kompositionen zu einer ganz besonderen Ausdruckskraft. Die beiden herausragenden Solisten fügen sich bestens in einen Bandsound ein, der von Energie, Transparenz, Interaktion und Dynamik geprägt ist und sich durch starke Melodielinien und Expressivität auszeichnet-

Rainer Böhm – Piano

Arne Huber – Bass – Piano

Jonas Burgwinkel – Schlagzeug

Eintritt 25 € (Fördermitglieder 22 €) –  Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

____________________________________

15.03.2024 – Klassik im Büchel Museum

Die Pianisten Monan Jülich und Gabriel Husson
haben bereits internationale Erfahrungen und Erfolge vorzuweisen.
Prokofiev – Visions Fugitives
Bach: – Partita in E-Moll, BWV 830, (Toccata, Sarabande, Gavotte, Gigue)
Debussy – Préludes „Danseuses des Delphes“ und „Général Lavine“
Pause
Chopin – Nocturne Op 48 Nr.1
Debussy – Études „Pour les cinq doigts“ und „Pour les Accords“
Ravell – Jeux d´eau

Beginn 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr

Eintritt 15,00

                                                        _________________________________

19.03.2024

„Michalke meets …..“


Stefan Michalke – Piano

Steffen Thormählen – Schlagzeug

Marc Huynen – Trompete

André Nendza – Bass

Eintritt 15 € –  Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

______________________________

Vorschau auf die weiteren Veranstaltungen bis Ende Juni 2024:

Freitag, 12.04.2023
Klassik im Büchel
Prof. Skerdiano Keraj (Geige) und Prof. Ivan Ruzhentzov (Klavier)

 

Freitag, 19.04.2024
Literatur trifft Musik im Büchel
Der Osten kommt in den Westen

 

Samstag, 27.04.2024
Jazz im Büchel
Ben Fitzpatrick Quintet

 

Dienstag, 30.04.2024,
Michalke meets …

 

Mittwoch, 15.05.2024,
Jazz im Büchel
Mike Churilov Quartet

 

Dienstag, 28.05.2024
Michalke meets …

__________________________________

Freitag, 07.06.2024 – Jazz im Büchel Museum

präsentiert

STELLA and the boys

– a lovable ménage à troi –

Stella Louise Göke – Gesang

Nico Maas – Gitarre

Dario Schattel – Kontrabass

Stella Louise Göke hat ihre musikalischen Wurzeln im klassischen Gesang. Sie schloss im Sommer 2014 ihr Gesangsstudium mit dem Bachelor of Music am ArtEZ Institute of the Arts in den Niederlanden als Jahrgangsbeste ab. Seitdem tritt sie national und international mit verschiedenen Orchestern und Produktionen auf.

Ihr Chansons-Programm bietet Stella Louise Göke die Möglichkeit, ihre Stimme auf eine andere Weise einzusetzen und mit ihren beiden ausgezeichneten Jazzmusikern an der Gitarre und am Bass den Chansons einen „jazzigen“ Touch zu geben. Im März 2015 gewann Stella Louise Göke den „Concours de la Chanson“ in Den Haag.

Ein verschmitztes Lächeln, ein Schmunzeln, süßester Herzschmerz, Tränen in den Augen: Die große Palette der Gefühle bescheren Stella Louise Göke und ihre Musiker dem Publikum mit ihrem Programm „Les mots d‘amour“. Stella Louise Gökes von Gitarre und Bass begleiteter Gesang nimmt das Publikum vom ersten Ton an mit und erzählt ihm Geschichten von dramatischer Leidenschaft bis hin zu herzlicher Unbekümmertheit und Ausgelassenheit. Wie könnte sie diese Emotionen besser vermitteln als mit Chansons, zum Beispiel von von Edith Piaf und Jaques Brel. Aber auch Stücke von Camille und Stromae, die stilmäßig dem „Nouvelle Chanson“ zugeordnet werden, finden sich im Programm.

 https://stellalouisegoeke.com/

Eintritt 25 € (Fördermitglieder 22 €) –  Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

_____________________________________________

Freitag, 14.06.2024
Klassik im Büchel
Zwei junge Pianisten 

 

Dienstag, 28.06.2024
Michalke meets …

____________________

Rückblick

Veranstaltungen 2023

____________________________

13.01.2023 – Klassik im Büchel Museum

In Kooperation mit der Hochschule für Musik Köln/Aachen

Neujahrskonzert

Prof. Herbert Görtz – Klavier

Prof. Skerdjano Keraj – Geige

________________________________

31.01.2023 – Jazz im Büchel Museum

„Michalke meets …..“


Stefan Michalke – Piano

Steffen Thormählen – Schlagzeug

Carlo Nardozza – Trompete

Werner Lauscher – Bass

Eintritt 15 € –  Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

_________________________

03.02.2023 – Klassik im Büchel Museum

In Kooperation mit der Hochschule für Musik Köln/Aachen

Bläser-Kammermusik

Prof. José-Luis Estelles präsentiert zwei Ensembles mit Meisterschülerinnen und Meisterschülern.

Espace Qintett

  • Sofia Martins Alcántara, Flöte
  • Hipólito Mompeán Pérez, Oboe
  • Youngtae Lee, Klarinette
  • Johanna Bergmann, Horn
  • Sebastian Tarbuk, Fagott
  • Osimun Quartett
  • Maria Bel Serra, Sopran Saxophon
  • Fátima Alcázar, Alt Saxophon
  • Inés González, Tenor Saxophon
  • Ricard Martíez, Bariton Saxophon

Beginn 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr

Eintritt 15,00

___________________________

24.02.2023 – Jazz im Büchel Museum

präsentiert

Caris Hermes Trio

Caris Hermes  https://www.carishermes.de/ legte 2022 ihr erstes Album unter eigenem Namen vor. Vielfach hatte sie sich in den letzten Jahren als verlässlich-virtuose Sidewoman bewiesen, geschätzt von Mitmusikern- und musikerinnen, aber auch vom Publikum, das sie mit der rhythmischen und melodischen Vielfalt ihres Spiels immer wieder aufs Neue beeindruckte.
Tatsächlich hat ihr Kontrabass eine eigene Stimme und viel zu erzählen. Ob einfühlsam singend oder summend, ob seelenvoll groovend oder ausgelassen walkend. Mit Raffinesse und Eleganz zelebriert Caris Hermes die ganze Spannweite ihres Instruments.
Das Album ist eine ebenso verführerische wie komplexe Klangreise, ein betörendes, mal klanglich Funken schlagendes, mal balladesk-intimes Meisterwerk.
Ins Zentrum stellt Caris Hermes ihr Trio mit dem amerikanischen Pianisten Billy Test https://www.billytest.com/home (WDR Big Band) und dem Schlagzeuger Niklas Walter https://www.niklaswalter.de/ . Ob im Trio oder als Caris Hermes Group mit Saxophon und Trompete (Musiker der WDR Big Band), stets entfacht Caris Hermes ihre leuchtende Klangwelt voller Bezüge, Verästelungen und sensibler Stimmungslagen. Alles scheint für sie möglich im Spannungsfeld von Swing, Groove, Straight Ahead Jazz und subtilem Modern Jazz.

Caris Hermes – Bass

Billy Test – Piano

Niklas Walter – Schlagzeug

Eintritt 20 € (Fördermitglieder 18 €) –  Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

_______________________

 

28.02.2023 – Jazz im Büchel Museum

„Michalke meets …..“

Stefan Michalke – Piano

Steffen Thormählen – Schlagzeug

Nadine Nix – Gesang

Jo Didderen – Bass

Eintritt 15 € –  Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

 

______________________________

 

21.03.2023 Klassik im Büchel-Museum

Meilensteine der Wiener Klassik und Romantik

Beka Maisuradze – Cello

Luka Totadze – Klarinette

Philipp Vitkov – Klavier

Haydn – Cellokonzert in D-DurA.Mozart

Klarinettenkonzert in A-Dur KV.622

Schumann – Kreisleriana op.16

Freitag, 21.03.2023

Einlass: 18.30 Uhr  – Beginn: 19.30 Uhr

Karten 15 EUR

_____________________________

28.03.2023 – Jazz im Büchel Museum

„Michalke meets …..“

Stefan Michalke – Piano

Steffen Thormählen – Schlagzeug

Uwe Böttcher – Violine

Lea Brandts – Bass

Eintritt 15 € –  Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

__________________________

31.03.2023 – Klassik im Büchel Museum

„Es war als hätt´ der Himmel die Erde still geküsst“
Ein Liederabend mit Götz Seiz, Bariton und Tomoko Yoneyama, Klavier

Robert Schumann: Liederkreis op. 39. Gedichte von Joseph von Eichendorff
und nach der Pause Lieder von Johannes Brahms und Richard Strauss

Beginn 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr
Eintritt 20,00 €, Fördermitglieder 18,00 €

 

____________________________

21.04.2023 – Klassik im Büchel Museum

  „Vom Barock über Klassik zur Romantik“

Prof. Skerdjano Keraj (Geige)

Prof. Herbert Görtz (Klavier)

Werke von Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert, Georg Kreisler und Pablo de Sarasate.

Beginn 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr
Eintritt 15,00 €

_______________________

25.04.2023 – Jazz im Büchel Museum

„Michalke meets …..“

Stefan Michalke – Piano

Selim Aydin – Posaune
Pratik Baniya – e-Bass

Steffen Thormählen – Schlagzeug

Eintritt 15 € –  Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

___________________

29.04.2023 – Jazz im Büchel Museum

präsentiert

Caixa Cubo

Henrique Gomide – Piano

Noa Stroeter – Bass

João Fideles – Schlagzeug

Caixa Cubo https://www.caixacubo.com.br/ aus São Paulo gilt als eines der bedeutendsten Trios der modernen brasilianischen Jazzszene. Die drei Freunde Henrique Gomide (Klavier), João Fideles (Schlagzeug) und Noa Stroeter (Bass) haben sich der traditionellen Musik ihres Landes verschrieben und mischen brasilianische Stile wie Choro, Baiao und Samba mit zeitgenössischem Modern Jazz. Die Interaktion zwischen den Musikern, die eifrig zwischen Brasilien und Europa pendeln, begeistert überall das Publikum, auf Festivals ebenso wie in Clubs. So auch im Büchel Museum, wo sie bereits zum dritten Mal zu Gast sein werden.

Eintritt 25 € (Fördermitglieder 22 €)

Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

_______________________

 

05.05.2023 – Jazz im Büchel Museum

In Kooperation mit der Jazz-Abteilung der Musikhochschule Köln

Prof. Anette von Eichel https://anettevoneichel.de/präsentiert

Studierende des Studiengangs Jazz https://www.hfmt-koeln.de/studiengaenge/master-of-music/master-of-music-jazz-pop-instrumentalvokal/

Anna Maria Bagger (Gesang) und Tim Schmieder (Klavier)

Merle Böwering (Gesang) und Xaver Bodenstein (Gitarre)

Eintritt 15 € –  Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

_________________________________

 

09.05.2023 – Jazz im Büchel Museum

Michalke meets … Extra!

Hendrik Meurkens

Stefan Michalke – Piano

Henrik Meurkens – Harmonica  https://hendrikmeurkens.com/

Hendrik Meurkens, ein Virtuose auf der chromatischen Mundharmonika und dem Vibraphon, ist der wichtigste Jazz-Mundharmonikaspieler seit Toots Thielemans. Der in Deutschland geborene und heute in New York lebende Meurkens erntet mit seinen Aufnahmen und Auftritten weltweit Anerkennung, denn die transzendente Schönheit seiner Musik hat universellen Reiz.

Wally Böcker – Bass

tba – Schlagzeug 

Eintritt 20 € (Fördermitglieder 18 €)

Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

_______________________

Sonntag, 14.05.2023 – Jazz im Büchel Museum

Konzertbeginn 19.00 Uhr

Tamara Lukasheva Quartett

Dieses Konzert findet statt im Rahmen der Verleihung des Internationalen Karlspreises der Stadt Aachen an Präsident Wolodymyr Selenskyj und das ukrainische Volk.

Das Konzert findet unter der Schirmherrschaft von Aachens Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen statt.

Tamara Lukasheva – Gesang, Komposition

https://tamaralukasheva.de/

Leon Hattori – Piano

Niklas Lukassen – Bass

Mathieu Clement  — Drums

Das Besondere an diesem Quartett ist seine polystilistische Mischung aus internationalen Einflüssen. Die Kompositionen von Tamara Lukasheva, Bandleaderin und Sängerin aus Odessa (Ukraine), verbinden organisch verschiedene Stile, Musiksprachen und Genres zu einem neuen Stil: Musik mit all ihrer Kraft und Schönheit. Ihr Interesse gilt Musik, die etwas in sich birgt: Seien es Gefühle oder Geschichten, sei es Metaphorik oder Ambivalenz, Politik oder Poesie. Sie geht voller Neugier und mit wachen Sinnen durch die Welt. Musik ist ihre Muttersprache – und ihr Mittel, um Eindrücke, Begegnungen, Alltag und Weltgeschehen zu verarbeiten. Und etwas Neues zu erschaffen, das wiederum andere Menschen berührt; über Grenzen und musikalische Kategorien hinweg.

Eintritt frei

(Verwendung der Spenden in Absprache mit Tamara Lukasheva)

Einlass 18.00 Uhr – Beginn 19.00 Uhr

_____________________________

23.05.2023 – Jazz im Büchel Museum

„Michalke meets …..“

Stefan Michalke – Piano

Steffen Thormählen – Schlagzeug

Joachim Schönecker – Gitarre

Nico Amrehn – Bass

Eintritt 15 € –  Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

________________________

10.06.2023 – Jazz im Büchel Museum

präsentiert

Musina Ebobissé Quintet

Der französische Tenorsaxophonist Musina Ebobissé https://musinaebobisse.com/  wurde 2020 von der Fachzeitschrift Jazzthing & blue rythm

https://www.jazzthing.de/next-generation/musina-ebobisse-quintet-timeprints/

als Protagonist der Next Generation Jazz geehrt.

In der Begründung für die Aufnahme in diese „Hall of Fame“ junger Jazzmusiker und –musikerinnen heißt es unter anderem:

„Er ist sich nicht zu schade, behutsam schlichte Melodien zu modellieren, ihnen Struktur und Glanz zu verleihen, ohne dabei auf Effekthascherei zu setzen.“

Nach dem Studium am Jazz-Institut der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und der Universität der Künste übersiedelte Musina Ebobissé vor drei Jahren nach Paris und wurde Teil der dortigen Szene.

Mit seinem multinationalen Berliner Quintett nahm er 2022 sein zweites Album auf,

das er im Büchel Museum präsentieren wird.

Musina Ebobissé (F) – Tenorsaxopohon

Olga Amelchenko (RUS) – Altsaxophon

Simon Chivallon (F) – Piano

Igor Spallati (I) – Bass

Moritz Baumgärtner (D) – Schlagzeug

Eintritt 25 € (Fördermitglieder 22 €)    Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

_______________________

20.06.2023 – Jazz im Büchel Museum

„Michalke meets …..“

Stefan Michalke – Piano

Lydia Schiller – Gesang

David Andres – Bass

Steffen Thormählen – Schlagzeug

Eintritt 15 € –  Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

____________________________

 

28.07.2023 – Jazz im Büchel Museum

MÜLLERMICHALKE

www.muellermichalke.com

Eva Viola Müller – voc, tanz
Stefan Michalke – piano, rhodes, moog, acc

„…im Wesentlichen lebt die Musik von MüllerMichalke
von der beeindruckenden Symbiose der beiden…“ (Jazzthing)
„Es ist ein Genuss, Stefan Michalke die Instrumente bedienen zu hören,
während Eva Müller frühlingsschwebend und luftig singt.“
(SCHALL)
Die beiden Musiker*innen erzählen mit Einflüssen aus Jazz, Pop, Folk und Weltmusik
von Ihren ganz persönlichen Erkenntnissen auf der Reise des Lebens.

Eintritt 20 € (Fördermitglieder 18 €)

Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

 

________________________

06.08.2023 – Stadtglühen 2023

Franz Brandt Quartett

Franz Brandt – Piano

Johannes Flamm – Saxophon

Martin Löhrer – Bass

Gerd Breuer – Schlagzeug

2 Shows

17.00 – ca. 17.45 Uhr

ca. 18.00 – ca.18.45

Eintritt frei

__________________________

 

18.08.2023 – Chansons im Büchel Museum

Ballades à deux

Französische Chansons von Jacques Brel, Georges Brassens, Claude Nougaro u.a.

Said Mansouri (Gesang)

Kyrill Korsunenko (Flügel)

Eintritt 20 € (Mitglieder Förderverein 18 €)

Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

__________________________

29.08.2023 – Jazz im Büchel Museum

„Michalke meets …..“

Stefan Michalke – Piano
Rolf Marx  https://rolfmarx.jimdo.com/– Gitarre
Volker Heinze – Bass
Steffen Thormählen – Schlagzeug

Eintritt 15 € –  Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

________________________

Freitag, 08.09.2023

Literatur trifft Musik im Büchel Museum

„Ich will nicht gehen, – aber ich muss !“

In Kooperation mit dem Literaturbüro Euregio Maas-Rhein

https://litbueroemr.de/

Rainer Krause (Stadttheater Aachen) liest Texte verschiedener Autoren*innen zu Flucht und Vertreibung, heute und gestern.

Dies sind neben Texten ukrainischer und syrischer Autoren und Texten von H.J.Schädlich und F.Chr. Delius auch Gedichte von Autoren des Literaturbüros Euregio-Maas-Rhein.

Musikalische Gestaltung am Klavier hat Professor Herbert Görtz mit Stücken von Brahms, Schönberg und anderen Komponisten.

Durch die Zusammenarbeit mit dem „Literaturbüro Euregio-Maas-Rhein“ können wir an dem Abend die Gäste Tom Witkowski und Friedel Weise-Ney begrüßen.

Organisation und Textauswahl: Barbara Dehmelt

Eintritt 15 €

Beginn 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr

_____________________________

Freitag, 15.09.2023 – Klassik im Büchel Museum

  Kyrill Korsunenko

https://www.korsunenko.com/de

J.Ph. Rameau – Gavotte et six doubles

F. Schubert – Vier Impromptus D.899

F. Chopin – Fantasie f-Moll op.49

F. Chopin – Vier Impromptus

 

Beginn 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr
Eintritt 20,00 € (Mitglieder Förderverein 18 €)

_______________________

Dienstag, 26.09.2023 – Jazz im Büchel Museum

„Michalke meets …..“

Stefan Michalke – Piano

Rob Sijben – Saxophon

Jo Didderen – Bass

Steffen Thormählen – Schlagzeug

Eintritt 15 € –  Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

________________________

 

Freitag, 29.09.2023 – Jazz im Büchel Museum

präsentiert

Anette von Eichel Quartett – Inner Tide

Anette von Eichel – Gesang, Komposition/Texte
Sebastian Sternal – Klavier
Henning Sieverts – Bass
Jonas Burgwinkel – Schlagzeug

Für ihr Projekt „Inner Tide“ hat sich Anette von Eichel https://anettevoneichel.de/ ihre Traumbesetzung formiert, die auf der Bühne nur so vor Spielfreude sprüht. Mit dem Pianisten Sebastian Sternal, dem Bassisten Henning Sieverts und dem Schlagzeuger Jonas Burgwinkel stehen ihr drei grossartige Musiker zur Seite. Ihr 2021 veröffentlichtes Album ‚Inner Tide‘ hat national und international Wellen geschlagen. Das Quartett zeigt sich live auf der Bühne voller Spielwitz. Es gibt Raum für Improvisation, Dynamik, Besinnlichkeit, große Geschichten und Spaß am Zusammenspiel – wild, poetisch, akustisch und jazzy im schönsten Sinn des Wortes.

Eintritt 25 € (Fördermitglieder 22 €)    Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

Tickets an der Museumskasse oder bei Jörg von der Laage unter 0171-4224434

_____________________________________

Freitag, 06.10.2023 – Klassik im Büchel Museum

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Aachen

Trompeten-Quartett

Meisterschüler der Klasse von Prof. Simon Bales der Musikhochschule Köln/Aachen

Eintritt 15 EUR

Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

Tickets an der Museumskasse oder bei Jörg von der Laage unter 0171-4224434

_____________________________________

 

Freitag, 27.10.2023 – Jazz im Büchel Museum

präsentiert

Karolina Strassmayer & Drori Mondlak – KLARO!

AUT/USA/NL

Karolina Strassmayer – Altsaxophon, Flöte

Drori Mondlak – Schlagzeug

Hans Vroomans – Piano

Aram Kersbergen – Bass

Klaro! https://www.karolinastrassmayer.com/ verbindet die Lyrik der europäischen Klassik und Folklore mit der rhythmischen Kraft des amerikanischen Jazz und der harmonischen Raffinesse der zeitgenössischen Musik.

Der musikalische Bogen spannt sich von kraftvoll, spritzigen Grooves zu poetischen Balladen und explosivem Swing. Egal in welchem Genre sich die Musiker von Klaro! bewegen, ihre Musik ist stets voller Passion, Neugier und Lebenslust.

Von den Lesern des amerikanischen Jazzmagazins Downbeat wurde die Ausnahmemusikerin Karolina Strassmayer mehrmals unter die weltweit fünf besten Altsaxophonisten gewählt. Sie erspielte sich eine ausgezeichnete Reputation in der New Yorker Jazzszene und ist seit 2004 die erste Frau in der mit mehreren Grammys ausgezeichneten WDR Big Band Köln. Sie spielte mit McCoy Tyner, Joe Zawinul, Joe Lovano, Chris Potter, Joshua Redman, John Scofield u. v. a.

Karolina Strassmayer und Drori Mondlak haben zu diesem Konzert mit Hans Vroomans (Piano) und Aram Kersbergen (Bass) zwei hochkarätige Musiker des Metropole Orkest Amsterdam eingeladen.

Eintritt 25 € (Fördermitglieder 22 €)    Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

Tickets an der Museumskasse oder bei Jörg von der Laage unter 0171-4224434

________________________________________

 

31.10.2023 – Jazz im Büchel Museum

„Michalke meets …..“

Stefan Michalke – Piano

Steffen Thormählen – Schlagzeug

Malte Dürrschnabel – Saxophon

Jens Bachmann – Bass

 

Eintritt 15 € –  Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

Tickets an der Museumskasse oder bei Jörg von der Laage unter 0171-4224434

________________________

 

Freitag, 03.11.2023 – Klassik im Büchel-Museum

Junge Talente am Klavier

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Aachen

Meisterschülerinnen der Klasse von Prof. Andreas Fröhlich (Musikhochschule Köln-Aachen) spielen klassische Klavierstücke:

Seongyeong Bae (Südkorea)

Alica Koyama Müller (Deutschland/Japan)

Beethoven: Sonate c-Moll op.13 „Parthetique“
Gavin May Liang (China, Südafrika)
Brahms: 3 Intermezzi op. 117
Mona Kuribayashi (Japan)
Debussy: „Images“ Band 2
Les cloches á travers les feuilles
Et la lune descends sur les temples qui fut
Poissons d´or
Alica Koyama Müller (Deutschland / Japan)
Chopin: Polonaise Fantasie As-Dur op. 61
Seongyeong Bae (Südkorea)
Albéniz:  aus Iberia Suite: „El puerto“
Chopin: Ballade Nr. 4 f-Moll op.52
Mia Pecnik (Kroatien)
Mozart: Sonate F-Dur KV 497 für Klavier 4-händig, erster Satz Allegro
Rachmaninow: aus Six morceau op.11 für Klavier 4-händig, Nr.4 Walzer
Bernstein: aus West Side Story arrangiert für Klavier 4-händig: „Mambo“

Eintritt 15,00 €

Tickets an der Museumskasse oder bei Jörg von der Laage unter 0171-4224434

Einlass: 18.30 Uhr  – Beginn: 19.30 Uhr

_____________________________

 

Freitag, 17.11.2023 – Klassik im Büchel Museum

DUO OLTHETEN GOMIDE

Das Duo Oltheten Gomide https://www.duoolthetengomide.com/de wurde 2013 gegründet, als Daphne Oltheten (Violine) und Henrique Gomide (Klavier) am Königlichen Konservatorium von Den Haag (Niederlande) studierten. Die Sonate für Violine und Klavier von Claude Debussy – das letzte Stück, das der französische Komponist geschrieben hat – diente ihnen als Inspiration, ein Projekt zu starten. Ihre unmittelbare Affinität und ähnliche musikalische Ideen führten dazu, dass sie schnell mehrere Sonaten in ihr Repertoire aufnahmen.

Das Duo trat bereits in bedeutenden Konzertsälen und bei Festivals wie dem Amsterdam-Zaal van het Concertgebouw Orchestra (Niederlande), Centro Cultural São Paulo (Brasilien), Festival Deutz Kultur (Deutschland), Festival Via Musica (Niederlande) und anderen auf.

Das Duo Oltheten Gomide hat bisher zwei CD’s veröffentlicht. Die erste von ihnen enthält Violinsonaten von Mozart, Schubert und Grieg.

Diálogo (A Casa Discos), das zweite Album des Duos, kombiniert monumentale Sonaten von Beethoven und Brahms mit zeitgenössischen brasilianischen Komponisten.

Im September 2023 veröffentlicht das Duo sein drittes Album BRASIS, das die Musik von unterschätzten, aber brillanten brasilianischen Komponisten wie Guinga, Elomar, Garoto und Moacir Santos ans Licht bringt.

Beginn 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr
Eintritt 20,00 € (Mitglieder Förderverein 18 €)

Tickets an der Museumskasse oder bei Jörg von der Laage unter 0171-4224434

_______________________

 

Freitag, 24.11.2023 – Jazz im Büchel Museum

präsentiert

Michel Reis Solo

For A Better Tomorrow

Nach seinem großartigen ersten Solokonzert mit dem Programm „Short Stories“ im November 2019 präsentiert Michel Reis https://michelreis.com/ diesmal sein neues Album „For A Better Tomorrow“.

Der luxemburgische Pianist und Komponist hat sich mit etlichen Alben als Bandleader seinen Weg in die internationale Jazz-Spitzenklasse gebahnt. Nachdem er zuvor vor allem Trio- und Quartett-Alben eingespielt hat – seit 2005 zehn Alben als Leader und Co-Leader – kommt jetzt  sein 12. Album auf den Markt. Nach „Mito“, „Short Stories“ ist „For A Better Tomorrow“ schon sein drittes Soloalbum.

Bei Michel Reis hört man die Pianistentradition Frankreichs ebenso heraus wie die Raffinesse Bill-Evans’scher Harmonik mit perlender Fingerfertigkeit und tänzelnder Rhythmik. Dass sich Michel Reis das Mysterium der Improvisation mithilfe einer fundierten klassischen Ausbildung erschloss, meint man aus jedem Anschlag heraushören zu können. Nach Studien am Berklee College of Music in Boston sowie am New England Conservatory spielte Michel Reis, der mehrere Jahre in New York lebte, mit Legenden wie, Joe Lovano, Dave Holland und Esperanza Spalding.

Mit dem „Reis Demuth Wiltgen Trio“ hat Michel Reis im letzten Jahr ein Albummit Joshua Redman und der Philharmonie Luxembourg aufgenommen, das demnächst erscheinen wird.

Eintritt 25 € (Fördermitglieder 22 €)

Tickets an der Museumskasse oder bei Jörg von der Laage unter 0171-4224434

Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

_________________________

Dienstag, 28.11.2023 – Jazz im Büchel Museum

„Michalke meets …..“

Stefan Michalke – Piano

Steffen Thormählen – Schlagzeug

Christoph Fischer – Trompete
Werner Lauscher – Bass

Eintritt 15 €

Tickets an der Museumskasse oder bei Jörg von der Laage unter 0171-4224434

Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

________________

Freitag, 01.12.2023 – Klassik im Büchel-Museum

Meisterkonzert mit Jeremy Hulin (Klarinette)
und Tomoko Yoneyama (Klavier)

Klänge der Romantik und Jubiläen

(Rachmaninow 150. Geburtstag und Gershwin 125. Geburtstag)

Tschaikowski – November aus den Jahreszeiten „Die Troika“
List – Aus dem Weihnachtsbaum „Carillon“
Chopin – Etüde Op. 25-11 „Der Winterwind“
Brahms – Sonate für Klavier und Klarinette Op. 120-1
Rachmaninow – Prelude Op. 23-4, Op. 23-5, Op. 32-5, Op. 3-2
Gershwin – Three Preludes for Clarinet and Piano.
Eintritt 20 € (Fördermitglieder 17 €)

Einlass: 18.30 Uhr  – Beginn: 19.30 Uhr

Karten 20 EUR /Mitglieder Förderverein 17 EUR

Tickets an der Museumskasse oder bei Jörg von der Laage unter 0171-4224434

____________________________________

Freitag, 15.12.2022 – Jazz im Büchel Museum

Michalke meets … Christmas

Das traditionelle Weihnachts-Jazzkonzert mit Stefan Michalke am Piano und Johannes Vos am Bass.

Stefan Michalke und Johannes Voss „verstecken“ Weihnachtslieder in ihren Jazz-Improvisationen.

Die Besucher können diese erraten.

Eintritt 15,00 Euro

Tickets an der Museumskasse oder bei Jörg von der Laage unter 0171-4224434

Einlass: 18.00 Uhr    Beginn: 19.30 Uhr


Rückblick

auf alle Veranstaltungen in 2022

JANUAR

14.01.2022 – Klassik im Büchel Museum

Neujahrskonzert

Prof. Herbert Görtz – Klavier

Prof. Skerdjano Keraj – Geige

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Aachen

25.01.2022 – Jazz im Büchel Museum

Michalke meets …

Marie Pack – Gesang

Fritz Roppel – Bass

Steffen Thormählen – Schlagzeug

28.01.2022 – Jazz im Büchel Museum

Rainer Böhm

Piano Solo

http://rainerboehm.de/

Februar

04.02.2022 – Klassik im Büchel Museum

Klavierabend: Musik aus aller Welt trifft Literatur…

und auf vier Händen. Ein etwas anderer Klavierduo-Abend mit Chikako Miyado (Japan) und Dennis Walter Olejak (Tschechei)

Viele Komponisten haben sich von Gedichten zu Kompositionen inspirieren lassen, auch Schubert, Berg, Beethoven und Glimka. Sie hören von diesen Komponisten Musik zu Gedichten von Storm, Uhland, Tiedke und Kukolnik. Daneben spielen die Pianisten auch Werke von Ravel, Debussy, Ligeti, Mendelssohn und Miyoshi, viele Werke auch vierhändig.

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Aachen

Eintrittspreis 15,- €

22.02.2022 – Jazz im Büchel Museum

Michalke meets …

Uli Jent – Saxophon

Lothar Galle Merkel – Bass

Steffen Thormählen – Schlagzeug

Eintritt 15,- €

März

04.03.2022 – Klassik im Büchel Museum

Gitarrenkonzert

Luke Pan – Jolina Beuren – Nikolai Studenikin

Studierende der Klasse von Prof. Hans-Werner Huppertz spielen Werke aus dem Repertoire der Gitarre vom Barock bis zur Moderne.

Stücke von Coste, de Falla, Brouwer, Torroba, Weiss, Moscardini, Sor und Ponce.

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Aachen

Eintritt 15,- €

18.03.2022 – Jazz im Büchel Museum

Peter Willems & Sabine Kühlich

Der 22 jährige Peter Willems und Sabine Kühlich, die auf 22 Jahren Bühnenerfahrung zurück blickt, spielen swingende Perlen des Great American Songbook, dazu Bossa Nova und Rumba, Pop und bodenständigen Blues.

Sabine Kühlich – Gesang, Piano, Saxophon –

Peter Willems – Kontrabass und Gesang

https://sabinekuehlichblog.wordpress.com/

Eintritt 18,- € (Mitglieder des Fördervereins 15,00 €)

25.03.2022

свобода і мир – Freiheit und Frieden

Solidaritätskonzert für die Ukraine

unter der Schirmherrschaft von

Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen

Kyrill Korsunenko – Klavier

https://www.korsunenko.com/

Tamara Lukasheva – Gesang, Klavier

https://tamaralukasheva.de/

Werke ukrainischer Komponisten und ukrainische Lieder

Einlass 18.30 Uhr (2G plus) – Beginn 19.30 Uhr

Eintritt: 20 EUR

Alle Einnahmen gehen an Ukraine-Hilfsorganisationen

29.03.2022- Jazz im Büchel Museum

Michalke meets …

Steffen Thormählen – Schlagzeug

Philipp van Endert – Gitarre

André Nendza – Bass

Eintritt: 15 EUR

April

01.04.2022 – Jazz im Büchel Museum

Brian Seeger/Cindy Scott

Die aus New Orleans stammende Sängerin und Multiinstrumentalistin Cindy Scott und der Gitarrist Brian Seeger pflegen ihre musikalische Verbindung schon seit über einem Jahrzehnt. Ihre Musik umfasst eine Vielzahl von Klängen: Jazz, Blues und Americana. Brian Seeger hat eine Professur für Jazz Studies an der University of New Orleans, Cindy Scott eine für Voice am Berklee College of Music in Boston.

http://brianseeger.com/

http://cindyscottmusic.com/

Eintritt 25,- € (Mitglieder des Fördervereins 22,00 €)

08.04.22 – Klassik im Büchel Museum

Violinkonzert

Meisterklasse Prof. Skerdjano Keray

Begleitung am Flügel: Katja Milic (Meisterklasse Prof. Millet)

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Aachen

Werke von Nardini, Vitali, Mozart, Sibeliua,Tschajkowski, Grieg, Saint-Saens, Kreisler

Eintritt 15,- €

26.04.2022 – Jazz im Büchel Museum

Michalke meets …

Alexander Janßen – Saxophon

Conrad Noll – Bass

Jeroen Truyen – Schlagzeug

Eintritt 15,- €

Mai

06.05.2022 – Jazz im Büchel Museum

Caixa Cubo

feat. Zé Leônidas (Gitarre, Gesang)

Caixa Cubo aus São Paulo gilt als eines der bedeutendsten Trios der modernen brasilianischen Jazzszene. Die drei Freunde Henrique Gomide (Klavier), João Fideles (Schlagzeug) und Noa Stroeter (Bass) haben sich der traditionellen Musik ihres Landes verschrieben und mischen brasilianische Stile wie Choro, Baiao und Samba mit zeitgenössischem Modern Jazz. Die außergewöhnliche Interaktion zwischen den Musikern, die in den vergangenen Jahren eifrig zwischen ihrem Heimatland und Europa pendelten, begeistert immer wieder und überall das Publikum, auf Festivals ebenso wie in Clubs. Zu ihrem Konzert im Büchel Museum kommen sie wenige Tage nach ihrem Auftritt bei der Overseas Night auf der weltgrößten Jazzmesse, der Jazzahead 2022 in Bremen.

https://www.caixacubo.com.br/en/caixacubo

Eintritt 20,- € (Mitglieder des Fördervereins 17,00 €)

13.05.22 – Klassik im Büchel Museum

Fedor Kalashnov – Querflöte

Begleitung am Flügel – Kristina Zelenia

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Aachen

Casella – Barcarolle und Scherzo, op. 4
Roussel – Joueurs de flûte, Op. 27
Debussy – Sonata in g-Moll, L. 140
Enescu – Cantabile et Presto (1903)
 – Pause –
Chaminade – Concertino, op. 107
Reinecke – Sonata “Undine”, op. 167
Busoni – Divertimento, op. 52, BV 285

Eintritt 15,- €

17.05.2022 – Literatur im Büchel Museum

In Kooperation mit dem Literaturbüro in der Euregio Maas-Rhein e. V.

Frauke Buchholz https://www.frauke-buchholz.com/ liest aus ihrem Roman „Frostmond“

Der tiefgründige Kriminalroman handelt vom „Highway of Tears“ und den Verbrechen an indigenen Frauen im modernenen Kanada.

Musikalisch begleitet wird die Lesung von der Pianistin Carolina Danise

https://www.carolinadanise.com/en/index

Eintritt 10 €

21.05.2022 – Literatur im Büchel Museum

Jürgen Nendza

Im Rahmen der Reihe „Hauslese“ des Literaturbüros in der EUREGIO Maas-Rhein http://www.literaturbuero-emr.de/de/ findet in Kooperation mit dem Büchel Museum eine Lesung des Aachener Lyrikers Jürgen Nendza statt. Er wird aus seinem jüngsten Gedichtband „Auffliegendes Gras“ (2022) vortragen. Nendza führt die Leser und Leserinnen in Bildwelten, die für das Verstehen offen sind, jedoch einen geheimnisvollen Rest Selbstbezüglichkeit behalten. Nur das bildet die Fülle des wahrgenommenen Augenblicks ab. Panoramen des Augenblicks, das wäre vielleicht eine treffende Beschreibung von Nendzas Lyrik.

Eintritt 6 €

31.05.22 – Jazz im Büchel Museum

Michalke meets …

Steffen Thormählen – Schlagzeug,

Rob van Bergen – Saxophon

Julian Fraipont – Bass

Eintritt 15,00 €

Juni

03.06.2022 – Klassik im Büchel Museum

Opernabend

Amy Schillings, Sopran
Marija Grinevska, Sopran
Myunghoon Park, Bariton
Claus Renzelmann, Bassbariton

Klavierbegleitung Raimund Laufen.

Arien und Duette mit Meisterschülerinnen und -schülern aus den Gesangsklassen von Prof. Claudia Kunz-Eisenlohr, Prof. Raimund Nolte und Prof. Thomas Piffka.

Programm

Mozarts „Die Zauberflöte“ und „Le nozze di Figaro“
Donizettis „Lucia di Lammermoor“
Verdis „Rigoletto“
aus die „Die tote Stadt“ von Korngold
aus Massenets „Manon“
aus Bellinis „La sonnambula“
aus Meyerbeers „Robert le diable“
aus „I Pagliacci“ von Leoncavallo

Eintritt 15,00 €

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Aachen

24.06.2022 – Jazz im Büchel Museum

Yaroslav Likhachev Quartet

Das Yaroslav Likhachev Quartett spielt seit 2016 zusammen und präsentiert Eigenkompositionen des Bandleaders und Tenorsaxophonisten Yaroslav Likhachev. Diese sind stilistisch im Modern Jazz angesiedelt, aber auch tief in der amerikanischen Jazztradition verwurzelt. Die vier Musiker kombinieren Möglichkeiten des Bop-Vokabulars mit eigenen Ideen. Dazu bringt jedes Bandmitglied seine eigenen musikalischen Erfahrungen und Einflüsse in das Zusammenspiel ein. Ungeachtet der Komplexität von Form und Harmonie und energetischer Ausbrüche auch in lyrischen Passagen bleibt die Musik dieses Quartetts immer eingängig und verständlich. 2020 erschien das Debütalbum des Yaroslav Likhachev Quartetts „Crumbling“ auf dem renommierten JazzHausMusik Label. Im Gewölbekeller wird das Quartett auch sein demnächst auf Clean Feed Records erscheinendes zweites Album vorstellen.

Yaroslav Likhachev – Tenorsaxophon
Yannis Anft – Piano
Conrad Noll – Bass
Moritz Baranczyk – Schlagzeug

https://www.yaroslavlikhachev.com/

Eintritt 20,- € (Mitglieder des Fördervereins 17,00 €)

28.06.2022 – Jazz im Büchel Museum

Michalke meets … without Michalke

Marc Huynen – Trompete

Gero Körner – Piano

Jo Didderen – Kontrabass

Steffen Thormählen – Schlagzeug

Marc Huynen ist Jazz-Trompeter und Musik-Produzent. Seine Musik ist immer getragen von schönen Melodien, leisen Tönen, entspannten Grooves und Harmonien, die Fröhlichkeit hervorrufen. Inspiriert von Evergreens der klassischen Musik und Perlen der Jazzgeschichte schafft  dieses Quartett einen Klangkosmos, der mit Freude Musik feiert!

Eintritt 15,00 €

Juli

01.07.2022 – Klassik im Büchel Museum

Cello-Konzert

Programm unter der Leitung von Prof. Hans-Christian Schweiker
mit Werken für Violoncello-Duo, Klaviertrio und Klavierquartett
von Barrière, Schubert und Brahms, unter anderem das Klavierquartett c-Moll von Johannes Brahms.

Eintritt 15,00 €

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Aachen

August

7.08.2022 Jazz im Büchel Museum

Am Abschlusswochenende von Stadtglühen 2022 wird sich das Büchel Museum mit dieser Veranstaltung beteiligen.

Michalke / Köster / Nendza / Thormählen

Stefan Michalke https://stefanmichalke.com/ – Piano

Frederik Köster https://www.frederikkoester.de/home-german.html#home – Trompete

André Nendza http://www.andre-nendza.de/ – Bass

Steffen Thormählen – Schlagzeug

Es wird zwei Shows geben:

1. Show 17.00 – 17.45 Uhr

2. Show 18.00 – 18.45 Uhr

Eintritt frei

30.08. – Jazz im Büchel Museum

Michalke meets …Latin Jazz

Stefan Michalke – Piano

Jeroen Truyen  – Schlagzeug

May Peters – Posaune

Michael Tiefenbeck – Bass

https://www.onepointfm.com/de-de/maypeters

https://mtiefenbeck.de/startseite/

Eintritt 15,00 €

Einlass: 18.30 Uhr   Beginn: 19.30 Uhr

September

02.09.2022 – Klassik im Büchel Museum

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Aachen

Klavierabend

Der internationale Klavierwettbewerb und das Festival „MozARTe“ https://www.mozarte-aachen.com/  finden in Kooperation mit der Musikhochschule Köln/Aachen und dem Lions Club Urbs Regalis vom 03.-11.September 2022 statt.
Im Büchel-Museum startet das Festival am Vorabend (02.09.) mit dem Programm „MozArte Apero“.

Studierende der Klasse Prof. Andreas Frölich

– Mona Kuribayashi –

J.S. Bach Das Wohltemperierte Klavier Teil II Nr.5 BWV 874 D-Dur

  1. Ligeti, Études für Klavier (Buch 2) „Nr.10: Der Zauberlehrling“
  2. Schumann Novelletten Op. 21 Nr.2
  3. Rachmaninoff Etude-Tableaux Op.39 Nr.3

– Seongyeong Bae –

Bach : Italienisches Konzert

Kapustin: Variationen op.21

– Alica Koyama Müller –

Frédéric Chopin: 4 Mazurken op. 17

Introduktion und Rondo op. 16

Einlass: 18.30 Uhr   Beginn: 19.30

Eintritt 15 EUR

16. September – Klassik im Büchel Museum

Klavier – und Liederabend

Andy Janssen – Komposition und Klavier

Bas Van Damme – Countertenor

Phung Bao Ngoc – Klavier

Französische Musik des „Fin de siècle“ ist seit langem eine große Inspiration für den in Aachen lebenden Komponisten Andy Janssen. Nun präsentiert er zusammen mit dem belgischen Countertenor Bas van Damme  einen Klavier- und Liederabend mit zwei Uraufführungen: eine Suite für Solo-Klavier und einen Liederzyklus mit Vertonungen von weniger bekannten Rilke-Gedichten. Dieser hat in seiner späteren Schaffensphase auch in seiner Zweitsprache Poesie verfasst.

Ebenfalls auf dem Programm stehen stehen Stücke und Lieder von Reynaldo Hahn und Gabriel Fauré und versprechen Seite an Seite mit den französischen Kompositionen einen vielfältigen französischen Abend.

Eintritt 20 EUR (Fördermitglieder 17 EUR)

Einlass 18.30 Uhr – Beginn 19.30 Uhr

27.09.2022 Jazz im Büchel Museum

Michalke meets …

Stefan Michalke – Piano

Steffen Thormählen – Schlagzeug

Tom Schreyer – Gitarre

Martin Löhrer – Bass

Eintritt 15,00 €

30.09.2022 Jazz im Büchel Museum

Flor Balbis Meridiano Trio

Flor Balbis – Gesang

Fran Laurito – Gitarre

Felipe Cornejo – Bass

Flor Balbis und ihr Meridiano Trio präsentiert Musik aus Lateinamerika sowie Jazz-Klassiker. Das Trio zollt dabei Komponisten wie Horace Silver, Cole Porter und Richard Rodgers Tribut. Flor Balbis hatte in ihrer Heimat in Buenos Aires bereits einen Namen als Jazz Sängerin bevor sie an das Conservatorium Maastricht ging, wo sie kürzlich einen Master in Jazz Vocals erwarb.

Eintritt 20,- € (Mitglieder des Fördervereins 17,00 €)

Oktober

07.10.2022 – Klassik im Büchel Museum

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Aachen

„Trompetenkonzert“
mit Meisterschülern aus der Klasse von Herrn Bales und Klavier mit Junko Shioda
Frédéric Chopin – Fantasie-Impromptu, op.66
Robert Schumann – Arabeske, op.18
evt. J.S.Bach – Fis-Dur Präludium und Fuge BWV 858
Joseph Heiden – Trompetenkonzert Es Dur (1. Und 2. Satz),
Trompete: Salvatore Ferlita

Rachmaninow – Vokalise für Trompete und Klavier, Trompete: Aaron Fehr.

Im zweiten Teil des Abends spielt das Trompetenquartett ein gemischtes Programm von Klassik über Gospel bis Jazz.

Eintritt 15 EUR

Literatur im Büchel Museum

14. Oktober

Lesung mit Ralph Schippan

Ein Buch über Reiseerinnerungen, Beziehungen und psychologische und philisophische Reflektionen.
„Ein kleiner Augenblick kann alles verändern… Wenn du einmal erfahren hast, wie viel Licht du in ddeinem Innersten findest, sobald du ihm Raum gibst, wirst du nichts mehr benötigen. Wenn du einmal erfahrenm hast, wie viel Offenheit für neue Begegnungen dir gelingt, sobald du alte Umgebungen ganz losgelassen hast, kannst du dich von deinen Zukunftsängsten befreien.“
„Sich auf Musik, Kunst und Literatur einlassenwürde zu einer ersehnten Harmonie der inneren Stimmen führen.“
Ralph Schippan promovierte nach dem Studium der Elektrotechnik über MAgnetwerkstoffe. Seine Interessen sind vielfältig: Literatur, Literaturgeschichte, Psychologie und Ohilosophie. In seinem Verlag PUNTILLO publiziert er nach bibliophilen Kriterien das „Schöne Buch“.
Die Moderatio des Abends macht Ingrid Lorenz.

Eintritt 15 EUR

Einlass 18.30 Uhr  –  Beginn 19.30 Uhr

25.10.2022 Jazz im Büchel Museum

Michalke meets …

Stefan Michalke – Piano

Fritz Roppel – Bass

Sara Decker – Gesang

https://www.saradeckermusic.com/

Eintritt 15,00 €

November

11.11.2022 – Klassik im Büchel Museum

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Aachen

Ein bunter Strauß der Operette von Amerika bis Wien

Es singen Meisterschüler und Meisterschülerinnen der Klassen von Prof. Claudia Kunz-Eisenlohr und Prof. Thomas Piffka

Victoria Küpper (Sopran)

Miriam Rippel (Sopran),

Maximilian Azendorf (Bariton)

Michael Krinner (Bass)

Am Flügel begleitet Tobias Koltun

Stücke von G.Gerschwin, K.Weil, E.Künnecke, R.Heuberger, N.Dostal, C.Millöcker, F.Lehár und J.Strauss

Eintritt 15,00 €

Einlass: 18.30 Uhr   Beginn: 19.30 Uhr

Sonntag, 27.11.2022 – Jazz im Büchel Museum

Olga Amelchenko Quartet

Olga Amelchenko – Saxophon

Enzo Carniel – Piano

Etienne Renard – Bass

Jesus Vega – Schlagzeug

Die Bandleaderin Olga Amelchenko hat an zwei Konservatorien in Russland sowie in Köln und Berlin Saxophon studiert. In Berlin war sie Teil der dortigen Jazz-Szene und hatte mit ihrem internationalen Quartett 2019 einen viel beachteten Auftritt auf der „Jazzahead“ in Bremen https://www.youtube.com/watch?v=qiLN2-_V64s. Nach ihrem Umzug nach Paris vor zwei Jahren ist sie schnell eine gefragte Saxophonistin in der dortigen Szene geworden.

Neben dem Berliner Quartett hat sie nun auch ein Paris Quartett, das mit den französischen Musikern Enzo Carniel und Étienne Renard sowie dem amerikanischen Schlagzeuger Jesus Vega hervorragend besetzt ist.
Olga Amelchenkos Musik wird als die einer Nomadin beschrieben. Ruhelos und zugleich gelassen und harmonisch auf der Grundlage des Modern Jazz.

Eintritt 20,- € (Mitglieder des Fördervereins 17,00 €)

Einlass: 18.30 Uhr   Beginn: 19.30 Uhr

29.11.2022 Jazz im Büchel Museum

Michalke meets …

Stefan Michalke – Piano

Ka’rina – Gesang

Foto: Heiko Jaeckel

https://www.theapolis.de/de/profil/karina-kettenis

Schon als Kind stand Karina Kettenis regelmäßig auf der Bühne – als Sängerin, Tänzerin
oder Darstellerin in Opern-, Musical- und Schauspiel-Produktionen des Theaters Aachen:
Von Street Scene über Carmen und La Bohème bis zur Hochzeit des Figaro. Ein
Höhepunkt ihrer Jugend: Der Auftritt im Sydney Opera House als Mitglied des Sydney
Philharmonia Choir in Händels Messiah.
Weil sie Singen, Tanzen und Schauspielen gleichermaßen liebt, war der gebürtigen
Aachenerin schon immer klar, dass sie Musicaldarstellerin werden wollte. An der
Hochschule Osnabrück studierte sie deshalb ab 2014 Musical und Vokalpädagogik.
Ihre Vielseitigkeit stellte die Sopranistin bislang unter anderem als Eliza Doolittle in My Fair
Lady, als Annette in Saturday Night Fever (Grenzlandtheater Aachen), als Velma in West
Side Story (Theater Bonn), als Jeanie in Hair (Theater Chemnitz) und als Laya/Suzanne
Provence in der Jazz-Operette Die Blume von Hawaii (Theater Osnabrück) unter Beweis.
Weitere Gastengagements führten sie zudem ans Theater Dortmund und ans
Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen.
Derzeit ist sie an der Staatsoper Hannover (Die Zirkusprinzessin) engagiert und spielt die
Rolle der Hodel in Anatevka am Theater Hagen und am Theater Winterthur in der
Schweiz.
Im Rahmen der Jazzbühne im Grenzlandtheater Aachen, beim Preis der IntoNationen und
bei The Comedians are Back in Town war sie als Sängerin in ihrer Heimatstadt Aachen zu
hören und zu sehen. Nun freut sie sich sehr bei „Michalke meets…“ als Gastsängerin
eingeladen zu sein.

Werner Lauscher – Bass

                                                                 Steffen Thormählen – Schlagzeug

Eintritt 15,00 €

Einlass: 18.30 Uhr   Beginn: 19.30 Uhr

Dezember

02.12.2022 – Klassik im Büchel Museum

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Aachen

Gitarrenkonzert

Nach dem erfolgreichen ersten Gitarrenkonzert mit Schülern von Herrn Prof. Huppertz spielen nun wieder mehrere Meisterschüler von Herrn Prof. Huppertz.
Das Programm wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Beginn 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr
Eintritt 15,00 €

09. Dezember 2023  Literatur im Büchel Museum

in Kooperation mit dem Literaturbüro Euregio Maas Rhein

Ein musikalisch-literarischer Spaziergang

Stücke von Schumann und Brahms und Stimmen aus ihrer Zeit

Organisation und Einführung: Barbara Dehmelt
Rezitatorin: Elisabeth Verhoeven
Klavier: Prof. Herbert Görtz

Sie hören unter anderem auch Texte von Friedel Weise-Ney und Hartwig Mauritz

Beginn 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr

Eintritt 15,oo €

_____________________________________

Freitag 15.12.2022 Jazz im Büchel Museum

Michalke meets … Christmas

Das traditionelle Weihnachts-Jazzkonzert von Stefan Michalke am Piano und Johannes Vos am Bass.

Steffan Michalke und Johannes Voss „verstecken“ Weihnachtslieder in ihren Jazz-Improvisationen. Die Besucher können diese erraten. Der Sieger bekommt eine Originalgraphik von Emil Orlik, der zweite und dritte Preis ist eine Flasche Wein.

Eintritt 15,00 Euro
Einlass: 18.00 Uhr    Beginn: 19.30 Uhr

Wenn Sie  über Veranstaltungen unseres Hauses informiert werden wollen, senden Sie uns bitte Ihre Email-Adresse an
info@roteburg-buechelmuseum.de
oder senden Sie diese per Post an
Büchel-Museum
Büchel 14
52062 Aachen.
Wir nehmen Sie dann in unseren Verteiler auf.

Unseren Gewölbekeller können Sie gerne auch für private Veranstaltungen mit bis zu 60 Personen mieten.

Keine Veranstaltung gefunden!